“Long Covid” nimmt in unserer Stadt zu

In die Düsseldorfer Uniklinik kommen immer mehr Menschen, die eine Coronainfektion überstanden und trotzdem noch Beschwerden haben. Long Covid heißt das. Auch Menschen, die nur leichte Krankheitsverläufe hatten sind davon betroffen, so ein Sprecher der Uniklinik. Einige Patient*innen sind scheinbar wieder vollkommen gesund und dann treten neue Symptome auf, die vermutlich im Zusammenhang mit Corona stehen. Bei anderen bilden sich die Beschwerden gar nicht erst komplett zurück. In Düsseldorf sind laut eines Sprechers der Uniklinik aktuell etwa 1.000 Menschen von Long Covid betroffen. Sie sind zwischen 20 und 60 Jahre alt. Sie leiden häufig unter Müdigkeit, Atemnot, Brustschmerzen, Vergesslichkeit und Geschmacks- und Geruchsstörungen. Grundsätzlich können aber mehr als 200 verschiedene Symptome auftreten. Um Long Covid besser zu erforschen, hat jetzt eine Long-Covid-Ambulanz eröffnet. Hier sollen die Patient*innen bestmöglich versorgt werden. Außerdem dient die Ambulanz als Schnittstelle zwischen Klinik und Wissenschaft. Quelle: Antenne Düsseldorf