METRO GROUP mit deutlichem flächenbereinigten Umsatzplus

Die METRO GROUP hat im 3. Quar­tal 2013/14 beim flä­chen­be­rei­nig­ten Umsatz einen Zuwachs von 1,7% erzielt. “Die erfreu­li­che flä­chen­be­rei­nig­te Umsatz­ent­wick­lung im drit­ten Quar­tal zeigt, dass unse­re Maß­nah­men und Inves­ti­tio­nen in eine erfolg­rei­che Zukunft unse­rer Ver­triebs­li­ni­en immer stär­ker grei­fen”, sag­te Olaf Koch, Vor­stands­vor­sit­zen­der der METRO AG.

Ins­be­son­de­re bei METRO Cash & Car­ry und Real in unse­rem Hei­mat­markt Deutsch­land sehen wir zuneh­mend, dass unser Sor­ti­ments- und Ser­vice­an­ge­bot, auch im her­aus­for­dern­den Non­food-Bereich, für die Kun­den rele­van­ter wird.” Unter­stützt wur­de die posi­ti­ve Ent­wick­lung auch durch die Ver­schie­bung des Oster­ge­schäfts vom März in den April. Der berich­te­te Umsatz der METRO GROUP erreich­te im 3. Quar­tal 14,9 Mrd. € (Q3 2012/13: 15,3 Mrd. €) und war wie in den ver­gan­ge­nen Quar­ta­len nega­tiv beein­flusst von Wäh­rungs- und Port­fo­li­o­ef­fek­ten. Glei­ches gilt für das betrieb­li­che Ergeb­nis EBIT vor Son­der­fak­to­ren, wel­ches den­noch mit 276 Mio. € auf dem Vor­jah­res­ni­veau liegt. An ihrer Umsatz- und Ergeb­nis­pro­gno­se für das Geschäfts­jahr 2013/14 hält die METRO GROUP unver­än­dert fest.

Auch im 3. Quar­tal des Geschäfts­jah­res 2013/14 hat sich die kon­ti­nu­ier­li­che Arbeit an neu­en Absatz­ka­nä­len und For­ma­ten, den Sor­ti­men­ten sowie erwei­ter­ten Bera­tungs- und Ser­vice­leis­tun­gen für die Ver­triebs­li­ni­en aus­ge­zahlt: Beim Belie­fe­rungs­um­satz konn­te METRO Cash & Car­ry mit einem Plus von 4,5% erneut zule­gen. Im Neun­mo­nats­zeit­raum 2013/14 erreich­te der Belie­fe­rungs­um­satz 2,0 Mrd. Euro und wuchs damit gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum um 10,1% (in Lan­des­wäh­rung: +15,0%). Auch der Online­han­del ent­wi­ckel­te sich wei­ter­hin dyna­misch: Media-Saturn gene­rier­te im Zeit­raum Okto­ber 2013 bis Juni 2014 über das Inter­net einen Umsatz von 1,1 Mrd. €. Dies macht rund 7% des Gesamt­um­sat­zes der Ver­triebs­li­nie aus. Auch bei Gale­ria Kauf­hof ent­wi­ckel­te sich der Umsatz in den Online-Filia­len galeria.de und sportarena.de wei­ter­hin sehr posi­tiv und wuchs in den ers­ten neun Mona­ten des Geschäfts­jah­res 2013/14 um über 70% auf 51 Mio. €. Der Umsatz­an­teil der Eigen­mar­ken im Kon­zern erreich­te 12,1% im 3. Quar­tal 2013/14. In den ers­ten neun Mona­ten des Geschäfts­jah­res 2013/14 stieg der Umsatz­an­teil der Eigen­mar­ken auf 11,4% nach 11,2% im Vor­jah­res­zeit­raum.

Wie außer­dem bekannt gege­ben wur­de, hat der Per­so­nal­aus­schuss des Auf­sichts­rats der METRO AG dem Gesamt­gre­mi­um emp­foh­len, Olaf Koch für wei­te­re 3 Jah­re zum Mit­glied des Vor­stands zu bestel­len und zum Vor­stands­vor­sit­zen­den zu ernen­nen. Der Vor­schlag wur­de im Auf­sichts­rat im Rah­men sei­ner dies­jäh­ri­gen Stra­te­gie­klau­sur ein­hel­lig begrüßt. Der Auf­sichts­rat hat sei­ne Unter­stüt­zung des Gesamt­vor­stands und sei­ner Unter­neh­mens­stra­te­gie bekräf­tigt.