500.000 EUR für Berufliche Orientierung

Rund 500.000 Euro inves­tiert die Stif­tung Pro Aus­bil­dung, eine Stif­tung des Arbeit­ge­ber­ver­ban­des „düs­sel­dorf metall“, auch in die­sem Jahr in die Bil­dungs­land­schaft der Stadt — von den Kitas bis zu den Hoch­schu­len. Dies ent­schied die Mit­glie­der­ver­samm­lung von „düs­sel­dorf metall“ am Mon­tag (04.05.2020). Der Schwer­punkt der Arbeit der Stif­tung ist dabei die För­de­rung der Beruf­li­chen Ori­en­tie­rung und die der MINT-Fächer in den wei­ter­füh­ren­den Schu­len Düs­sel­dorfs sowie die Lese- und Sprach­ent­wick­lung unse­rer Kin­der. Beim Düs­sel­dor­fer Lese­fest erle­ben rund 10.000 Kin­der, das Lesen Freu­de macht. In den Hoch­schu­len führt die Stif­tung unter ande­rem Pra­xis­un­ter­stüt­zung und Plan­spie­le durch. Unter­stützt wird die Stif­tungs­ar­beit von der Lan­des­haupt­stadt, der Düs­sel­dor­fer Agen­tur für Arbeit und unter ande­rem dem NRW-Wis­sen­schafts­mi­nis­te­ri­um. Mehr zum Pro­gramm der Stif­tung unter stiftung-proausbildung.de.