Absage wegen Corona — Herausforderung angenommen: ElectronicPartner bereitet Messe virtuell auf

Für die am 7. und 8. März geplan­te Elec­tro­nicPart­ner Jah­res­ver­an­stal­tung (JV) stan­den nicht nur Pro­dukt­high­lights, son­dern auch stra­te­gi­sche Neu­ig­kei­ten rund um die Mark­ten EP:, MEDIMAX und com­Team auf dem Pro­gramm. Lei­der muss­te Elec­tro­nicPart­ner auf Grund der fort­schrei­ten­den Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus beschlie­ßen, die Ver­an­stal­tung abzu­sa­gen. Damit Mit­glie­der und Part­ner den­noch von den Ange­bo­ten pro­fi­tie­ren, hat die Ver­bund­grup­pe einen gro­ßen Teil des Pro­gramms digi­tal auf­be­rei­tet und alle Mes­se­prei­se akti­viert.

Die JV nicht statt­fin­den zu las­sen, war für uns kein leich­ter aber ein selbst­ver­ständ­li­cher Schritt. Nun arbei­ten wir mit Hoch­druck dar­an, über alle uns zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mit­tel die geplan­ten Inhal­te an die Mit­glie­der zu trans­por­tie­ren“, erklärt Elec­tro­nicPart­ner Vor­stand Karl Traut­mann. In Webi­na­ren, Son­der­news­let­tern und Pod­casts erwar­ten sie aktu­el­le Mar­ken­the­men, Infor­ma­tio­nen von Dienst­leis­tern und Know-how zu Waren­schwer­punk­ten.

Eine wich­ti­ge Bot­schaft auf der Jah­res­ver­an­stal­tung hät­te gelau­tet: „Loewe is back!“. Die Pre­mi­um­mar­ke wird wie­der ein wich­ti­ger Bestand­teil des TV-Sor­ti­men­tes der Ver­bund­grup­pe und bie­tet hoch­wer­ti­ge, tech­nisch inno­va­ti­ve und vor allem span­nen­ori­en­tier­te Pro­duk­te. „Sor­ti­men­tie­rung spielt eine zen­tra­le Rol­le im moder­nen Fach­han­del – wir freu­en uns mit Loewe wie­der einen wich­ti­gen Part­ner an Bord zu haben“, sagt Karl Traut­mann. Auch hier­zu erhal­ten die Mit­glie­der in der nächs­ten Zeit alle Infor­ma­tio­nen die sie brau­chen auf digi­ta­lem Weg und direkt von ihren Ansprech­part­nern.

Die­se wären natür­lich alle vor Ort gewe­sen – so zum Bei­spiel auf dem EP:Marketingstand. Hier hät­ten die Fach­händ­ler anschau­li­che Bei­spie­le zur wei­ter­ge­führ­ten Qua­li­täts­of­fen­si­ve 2.0 erwar­tet, inklu­si­ve aktu­el­ler Local Hero Kam­pa­gne. Eben­so soll­ten Infos zum neu­en Erfa-Kon­zept prä­sen­tiert und das aktu­el­le Ange­bot des EP:Campus gezeigt wer­den. Die gesam­ten Inhal­te berei­tet das Mar­ke­ting-Team nun für die Mit­glie­der in Webi­na­ren, digi­ta­len sowie Print-Medi­en auf.

Auch das Tech­no­lo­gie-Netz­werk com­Team wird die wich­tigs­ten Inhal­te sei­nes Mes­se­auf­tritts auf vir­tu­el­lem Weg, über Work­shops und eine Aus­stel­lung an sei­ne Part­ner trans­por­tie­ren.

Bei MEDIMAX sind die ers­ten Webi­na­re bereits gelau­fen. Neben Work­shops hat­te das Team der Zen­tra­le einen Stand vor­be­rei­tet, der die ein­zel­nen Schrit­te hin zum Fran­chise­be­trieb visua­li­sie­ren soll­te – denn: MEDIMAX setzt ab sofort auf Unter­neh­mer­tum vor Ort. Bis 2022 wird die Fach­markt­li­nie ein rei­nes Fran­chise­un­ter­neh­men sein. Ers­te Stand­or­te konn­ten bereits erfolg­reich an Unter­neh­mer über­ge­ben wer­den.

Wir berei­ten alles auf, was wir kön­nen. Den Spi­rit der Mes­se, den ‚Fami­ly Effect‘ bekom­men wir vir­tu­ell nicht hin, das ist uns klar. Men­schen zusam­men zu brin­gen ist auch in Zei­ten bei­na­he unbe­grenz­ter digi­ta­ler Mög­lich­kei­ten uner­setz­bar. Des­halb freu­en wir uns schon jetzt auf die IFA im Sep­tem­ber, wenn wir eine Viel­zahl der Mit­glie­der im Palais unterm Ber­li­ner Funk­turm begrü­ßen“, lau­tet das Fazit von Karl Traut­mann.