Düsseldorfer Immobilienmarkt kommt gut durch die Krise

Der Wohnimmobilienmarkt hier bei uns in Düsseldorf kommt gut durch die Corona-Krise. Das sagt der Ring deutscher Makler, der für seinen Immobilienpreisspiegel etwa 100 Mitgliedsunternehmen befragt hat. Demnach sind die Preise in unserer Stadt leicht gestiegen, im Umland dagegen stark. Seit einigen Jahren gibt es einen Trend: junge Familien kehren Düsseldorf den Rücken und kaufen sich eine Immobilie im “Speckgürtel”. Grund ist, dass es hier in der Stadt kaum Wohnungen und Häuser zu kaufen gibt und die auch noch teuer sind. Jetzt ziehen die Preise im Umland auch an. Während Einfamilienhäuser hier in Düsseldorf nur rund zwei Prozent mehr kosten, als vor einem Jahr, sind es etwa in Ratingen 11% und in Neuss 10%. Eigentumswohnungen kosten in Mettmann teilweise ein Fünftel mehr als im Vorjahr. Die Nachfrage in Düsseldorf bleibe aber hoch, sagt der Ring deutscher Makler. Was auf dem Markt ist, werde sofort verkauft. Quelle: Antenne Düsseldorf