Ein Mut-Macher-Buch: Lisa Bäcker Mit-Herausgeberin von NRW-Leitfaden für Berufsorientierung

Lisa Bäcker, langjährige Projektleiterin der Stiftung PRO AUSBILDUNG und Mitarbeiterin der Kommunalen Koordinierung Düsseldorf, ist Mit-Herausgeberin eines neuen Leitfadens zum Landesvorhaben “Kein Abschluss ohne Anschluss”. Das Buch mit dem Titel “Berufs- und Studienorientierung in der Schulpraxis in NRW” gibt den Koordinatoren für die Berufs- und Studienorientierung, aber auch den Schulleitungen und anderen interessierten Lehrkräften viele Anregungen und Impulse, um die Berufs- und Studienorientierung in den Sekundarstufen I und II optimiert durchzuführen. Checklisten, Tipps und Handlungsempfehlungen runden das praxisnahe Werkbuch ab.

Baecker
Lisa Bäcker

Das Buch kann man ab Seite 1 wunderbar lesen. Muss man aber nicht. Man kann sich auch einzelne Artikel herausfiltern, die einem zunächst wichtig sind, ohne den Anschluss zu verlieren. Das Schöne an dem neuen “Fach-Schmöker”: Man merkt, dass die Autoren aus der Praxis kommen. Die Texte sind leicht verständlich, prall gefüllt mit sofort umsetzbaren Ideen und Impulsen und somit eine wahre Schatzkiste für Lehrkräfte und andere an Schule interessierte Menschen. Sie unterstützen, beraten und machen Mut, auch neue Themen in der präventiven Berufsorientierung anzupacken. Das Spektrum reicht von der Potenzialanalyse und Berufsfelderkundungen über Praktika und Portfolioinstrumente bis hin zu Universitätsbesuchen und anderen spannenden Handlungsfeldern.

Abgerundet wird der Leitfaden mit vielen nützlichen Links, Dokumenten und Vorlagen in einem speziellen Downloadbereich.

Herausgeber ist neben Lisa Bäcker auch Dr. Frank Meetz, früher Beratungslehrer und Koordinator der Studien- und Berufsorientierung am Essener Leibniz-Gymnasium, heute ist er Geschäftsleiter des TalentKollegs Ruhr der Westfälischen Hochschule in Herne. Erschienen ist das Buch im Ritterbach Verlag. Frechen, und kostet 24,80 Euro.  ISBN: 978-3-86837-236-6.