Offene Worte von Dr. Simone Bagel-Trah bei der Unternehmerschaft

Dr. Simone Bagel-Trah, Michael Grütering, Jutta Zülow Fotos: Frank Wiedemeier

Seit mehr als zehn Jahren gibt es das Format “Unternehmerschaft im Dialog” im Düsseldorfer Industrieclub – ein sehr spezielles Format der Unternehmerschaft Düsseldorf. Die Ehrengäste berichten unplugged, das heißt: ohne Podium, ohne Folien und in der Regel ohne Mikro, über ihren Alltag, über das, was sie gerade beschäftigt und ihnen wichtig ist. Bernhard Paul von Roncalli war schon da, die Intendantin des Schauspielhauses, Dr. Zwanziger, als er noch Präsident des Deutschen Fußballbundes war. Aber, diesmal erlebten wir den Höhepunkt dieser Veranstaltungsreihe und den Höhepunkt diesen Jahres, als Henkel-Chefin Dr. Simone Bagel-Trah auf Einladung von Jutta Zülow, Vorsitzende der Unternehmerschaft, und Hauptgeschäftsführer Michael Grütering, gestern Abend (29.09.) uns besuchte.

Sehr offen sprach die Aufsichtsratsvorsitzende und Vorsitzende des Gesellschafterausschusses des Henkel-Konzerns über die Krise, über den Kampf des Unternehmens gegen globale Umweltsünden, über die Herausforderungen der Digitalisierung und über die zukünftige Entwicklung ihres Unternehmens, dass in der Krise keine staatlichen Hilfen bekommen hat und keinen Mitarbeiter in Kurzarbeit schickte. “Wegen Corona hat bei Henkel niemand seinen Job verloren”, sagte Bagel-Trah sichtlich stolz.

Frau Bagel-Trah überzeugte die anwesenden Unternehmenslenker von klein- und mittelständigen Unternehmen unserer Stadt bis zu Vodafone, Stadtsparkasse und Siemens mit ihrer sehr natürlichen und vor allem auch kompetenten Art. Auf alle Fragen parierte sie perfekt und gab sehr offene Antworten.

Sehr anschaulich berichtete sie auch über das Thema “Plastik”. Henkel forscht mit natürlich-abbaubarem Verpackungsmaterial und unterstützt die Plastic Bank von Gründer David Katz. Diese Idee gibt armen Menschen eine neue Perspektive und sorgt dafür, dass weniger Plastik im Meer landet.

Frau Dr. Bagel-Trah wurde traditionell mit dem Radschläger von Heinemann und langem, ehrenvollem Applaus verabschiedet. Dabei schien Konrad Henkel, Gründer der Unternehmerschaft Düsseldorf, vom Gemälde im Industrieclub heraus freudig zu lächeln …