Umweltspur bald “Geschichte”?

Die große Umweltspur in Düsseldorf- Wersten war am heutigen Donnerstag für alle Autofahrer frei – wegen des Streiks bei der Rheinbahn. Der neu gewählte OB Stephan Keller (CDU) will den Verkehr an der Stelle dauerhaft wieder flüssiger hinbekommen. Das könnte bedeuten, dass die Umweltspur bald Geschichte in Düsseldorf ist. OB Geisel hatte durchaus gute Absichten mit der Umweltspur: er wollte die Abgasbelastung in der Stadt, vor allem auf der Corneliusstraße, reduzieren. Dieses Ziel erreichte er zwar, gleichwohl staute sich der Berufspendlerverkehr morgens oft bis auf die A 46, was oft zu teilweise gefährlichen Situationen auf der Autobahn führte, so dass sogar Verkehrsminister Hendrik Wüst diese Situation beanstandete. Keller sagte im Antenne-Interview, dass es langfristig auch darum gehe, den ÖPNV, Radwege und Park&Ride-Plätze voran zu bringen, um den Stau Richtung Innenstadt zu bekämpfen. Keller übernimmt den OB-Posten offiziell am 1. November. Quelle: wir + Antenne