Cromodora Wheels nimmt Späneschmelzofen von Hertwich Engineering in Betrieb

Cro­mo­do­ra Wheels SPA hat in Ghe­di, Ita­li­en, einen Spä­nerecy­cling­Ofen von Hertwich Engi­nee­ring, einem Unter­neh­men unse­res Mit­glieds, der SMS group, für die Räder­fer­ti­gung instal­liert. Die Anla­ge mit einer Kapa­zi­tät von 10.000 Ton­nen jähr­lich wur­de erfolg­reich in Betrieb genom­men. Cro­mo­do­ra Wheels fer­tigt seit 1962 gegos­se­ne Magne­si­um­rä­der für den Wett­kampf­ein­satz sowie Alu­mi­ni­um­rä­der. Heu­te wer­den die Räder im Nie­der­druck-Gieß­ver­fah­ren sowie mit­tels Flow-Forming­Tech­no­lo­gie her­ge­stellt. Als einer der füh­ren­den Fel­gen­pro­du­zen­ten ist Cro­mo­do­ra Wheels heu­te offi­zi­el­ler Zulie­fe­rer der welt­weit renom­mier­tes­ten Auto­mo­bil­her­stel­ler wie BMW, Jagu­ar Land Rover, Daim­ler (ein­schließ­lich AMG und Smart), Por­sche, Audi, Volks­wa­gen, Sko­da, Fiat, Mase­ra­ti und Alfa Romeo. Mit dem in Betrieb genom­me­nen Ecomelt-Schmelz­ofen von Hertwich moder­ni­siert das Unter­neh­men das Recy­cling sei­ner Bear­bei­tungs­schrot­te. Infol­ge des hohen Auto­ma­ti­sie­rungs­gra­des kann die kom­plet­te Anla­ge mit einem Durch­satz von 10.000 Ton­nen pro Jahr von einer Arbeits­kraft je Schicht gefah­ren wer­den und punk­tet auch hier bei der Wirt­schaft­lich­keit.