Düsseldorfer Unternehmen planen Online-Weihnachtsfeiern

In die­sem Coro­na-Jahr set­zen eini­ge Düs­sel­dor­fer Unter­neh­men auf vir­tu­el­le Weih­nachts­fei­ern. Das hat eine Anten­ne Düs­sel­dorf Recher­che erge­ben. Die Fir­men wol­len trotz der Pan­de­mie die Fei­ern nicht ganz aus­fal­len las­sen. So kön­nen sich bei­spiel­wei­se die Mit­ar­bei­ter von Voda­fone bis hin zur Mes­se über alter­na­ti­ve Ideen freu­en, berich­tet unser Stadt­sen­der ANTENNE DÜSSELDORF.

Die Mar­ke­ting-Abtei­lung der Mes­se Düs­sel­dorf wird ein Online-Schrott­wich­teln ver­an­stal­ten. Wer mit­macht, bringt ein Geschenk zur Mes­se und holt sich eins ab. Alles wur­de vor­ab anonym online zuge­lost. Am 10. Dezem­ber wer­den dann abends bis zu 50 Mit­ar­bei­ter vor dem Lap­top oder dem Han­dy sit­zen — wahr­schein­lich mit Glüh­wein — und packen dann die Geschen­ke aus. Was Voda­fone plant, nennt das Unter­neh­men selbst die größ­te Küchen­par­ty in der Fir­men­ge­schich­te. Geplant ist ein gro­ßes Online-Tref­fen unter ande­rem mit Spie­len, bei denen die Teil­neh­mer gegen den Vor­stand antreten.