Förderung der dualen Karriere im Spitzensport – Kooperationsvereinbarung zwischen Unternehmerschaft Düsseldorf, Stadtsportbund Düsseldorf und Sportstadt Düsseldorf unterzeichnet

Die För­de­rung der Ver­ein­bar­keit von Spit­zen­sport mit schu­li­schen und beruf­li­chen Anfor­de­run­gen nimmt in der natio­na­len Sport­för­de­rung eine beson­de­re Stel­lung ein. Die Sport­stadt Düs­sel­dorf hat in die­sem Bereich jetzt wei­te­re star­ke Part­ner gewon­nen.

Die Unter­neh­mer­schaft Düs­sel­dorf und Umge­bung e.V., der Stadt­sport­bund Düs­sel­dorf e.V. und die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf haben eine umfas­sen­de Zusam­men­ar­beit beschlos­sen. Im Rah­men des Düs­sel­dor­fer Arbeit­ge­ber­tags 2018 am 7. Juni im Van der Valk Air­port­ho­tel Düs­sel­dorf wur­de die ent­spre­chen­de Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung unter­zeich­net. Jut­ta Zülow, Vor­sit­zen­de des Arbeit­ge­ber­ver­band Düs­sel­dorf und Umge­bung e. V., Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche und Ulrich Koch, Vize­prä­si­dent des Stadt­sport­bund Düs­sel­dorf, leg­ten mit ihren Unter­schrif­ten unter die Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung die Grund­la­ge für die künf­ti­ge Zusam­men­ar­beit. Zu den ver­ein­bar­ten Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen zäh­len u.a. die Anspra­che von Unter­neh­men zur Bereit­stel­lung von Jobs, Aus­bil­dungs­plät­zen und Prak­ti­ka für Leis­tungs­sport­le­rin­nen und –sport­ler, gemein­sa­me Info­ver­an­stal­tun­gen in Ver­ei­nen und sport­ori­en­tier­ten Schu­len, die Ver­net­zung mit den prä­ven­ti­ven Ange­bo­ten der Stif­tung Pro Aus­bil­dung, des Kom­pe­tenz­zen­trums Über­gang Schu­le-Hoch­schu­le/Be­ruf und der Kom­mu­na­len Koor­di­nie­rungs­stel­le „Kein Abschluss ohne Anschluss“ , sowie Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit in den Düs­sel­dor­fer Medi­en und in den Eigen­me­di­en der Unter­neh­mer­schaft.

Quel­le: Meinolf Grund­mann, Stadt­sport­bund Düs­sel­dorf