Neue Website des BME ist online

Der Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat seinen Internetauftritt komplett neu gestaltet. Die Seite bme.de erscheint ab sofort nicht nur in neuer zeitgemäßer Optik, sie vereinfacht auch den Zugang zu den umfangreichen Serviceleistungen des Verbands. „Es handelt sich um mehr als nur ein Facelifting”, sagte Dr. Christoph Feldmann, Hauptgeschäftsführer des Einkäuferverbands in Frankfurt. „Die Besucherinnen und Besucher werden künftig nicht nur dazu in der Lage sein, die gewünschten Informationen schneller zu finden. Das neue Portal ist außerdem individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassbar und ermöglicht den komfortablen Zugriff auf die digitalen Angebote des BME“, beschreibt er die Vorteile nach dem Relaunch.

Übersichtlich gegliedert ist das neue Portal in einen allgemeinen Bereich: „Der BME“. Hier stellt sich der Verband mit seinen Strukturen und seinen Vorteilen für die Mitglieder ausführlich vor. Im Menü „Netzwerk“ wird gezeigt, in welcher Art und Weise sich der Verband sowohl regional als auch fachlich für den Einkauf und die Supply Chains einsetzt. „Initiativen“ listet konkrete Maßnahmen auf, mit denen sich der BME beispielsweise durch Förderpreise oder Verhaltenskodizes für die Weiterentwicklung dieser Funktionen einsetzt. Das „Infocenter“ fungiert als zentrales Informationsportal: Hier liegt das geballte Wissen, das der BME mit seinen Publikationen und Nachrichten zusammenträgt.

Unter „Veranstaltungen“ werden die rund 900 Veranstaltungen konzentriert, die die hauseigene BME Akademie GmbH jedes Jahr bundesweit ausrichtet. Die Palette reicht dabei von zertifizierten Lehrgängen, Seminaren und Managementforen bis hin zu großen Kongressen – wie etwa dem BME-Symposium Einkauf und Logistik in Berlin, dass 2015 zum 50. Mal stattfindet. Unter „Services“ werden die vielfältigen Dienstleistungen aufgelistet, die der BME für seine Mitglieder erbringt. Dazu gehören Benchmarkings, aber auch Karriereangebote und Rechtsberatungen. Partner können sich hier außerdem über Werbemöglichkeiten im Umfeld des Verbands informieren.

Ein Mehr an Komfort bietet zu guter Letzt der neue Login-Bereich „meinBME“, auf den neben Mitgliedern auch Interessenten zugreifen können. Dort haben sie die Möglichkeit, sich auf der Startseite einen eigenen Nachrichtenfeed einzurichten, der die Vielzahl an Meldungen und Veranstaltungen ganz nach dem Interessenprofil des Users filtert – sowohl regional, als auch themenbezogen. Außerdem können die persönlichen Daten gepflegt werden, sodass sämtliche Formulare bereits mit den richtigen Angaben vorausgefüllt sind. Mit dem Warenkorb, einer Bestellhistorie und einer eigenen Bibliothek behalten Benutzer stets den Überblick über ihre Buchungen und Bestellungen.