Sprinter & Co auf der Caravan Motor Touristik 2020: Messeauftritt im Zeichen der Konnektivität

Auf dem Mer­ce­des-Mes­se­stand der Cara­van Motor Tou­ris­tik Mes­se (CMT) dreht sich in die­sem Jahr alles um Kon­nek­ti­vi­tät. Erst­mals zeigt der Stutt­gar­ter Auto­mo­bil­her­stel­ler in sei­nem kom­pak­ten Cam­per, dem Mar­co Polo, das inno­va­ti­ve Schnitt­stel­len­mo­dul Mer­ce­des-Benz Advan­ced Con­trol (MBAC). MBAC ermög­licht zahl­rei­che Funk­tio­nen des Wohn­be­reichs wie Licht oder Hei­zung zen­tral zu steu­ern, bei­spiels­wei­se per Smart­pho­ne-App. Der Mar­co Polo wird zum Früh­jahr 2020 damit zu einem Smart Home auf Rädern – und das seri­en­mä­ßig. Eben­falls vor Ort auf der welt­weit größ­ten Publi­kums­mes­se für Tou­ris­mus und Frei­zeit sind der James Cook von West­fa­lia und der LBX 365 von Bimo­bil. Sie zei­gen die Mög­lich­kei­ten, die MBAC Auf- und Aus­bau­her­stel­lern von Rei­se­mo­bi­len bie­tet, die auf den Mer­ce­des-Benz Lar­ge Van Sprin­ter auf­set­zen. Eine inter­ak­ti­ve Kon­nek­ti­vi­täts­flä­che ver­voll­stän­digt das Ver­net­zungs­er­leb­nis, zu dem die Mar­ke mit Stern Besu­cher vom 11. bis 19. Janu­ar in Hal­le 10 ein­lädt.

Teil­in­te­grier­tes Hymer­mo­bil B‑Klasse Modern­Com­fort auf Basis des neu­en Sprin­ter-Trieb­kopfs – Exte­ri­eur // Semi-inte­gra­ted Hymer­mo­bil B‑Class Modern­Com­fort based on new Sprin­ter trac­tor head – Exte­rior

Kon­nek­ti­vi­tät ist ein wesent­li­cher Bestand­teil unse­rer Pro­dukt­stra­te­gie, an wel­chem wir seit rund zwei Jah­ren beson­ders inten­siv für das Rei­se­mo­bil­seg­ment arbei­ten. 2018 fei­er­te unser weg­wei­sen­des Schnitt­stel­len­mo­dul Mer­ce­des-Benz Advan­ced Con­trol in Kon­zept­fahr­zeu­gen Pre­mie­re. Nur ein Jahr spä­ter konn­ten ers­te Auf- und Aus­bau­her­stel­ler Pro­to­ty­pen auf Sprin­ter-Basis auf Wunsch mit MBAC umset­zen. Und 2020 avan­ciert MBAC nun zum seri­en­mä­ßi­gen Bestand­teil unse­res eige­nen Cam­pers, des Mar­co Polo. Damit bie­ten wir Rei­se­mo­bi­lis­ten ein völ­lig neu­es Maß an Kom­fort und wer­den unse­rem Anspruch gerecht, uns als Inno­va­ti­ons­trei­ber der Bran­che zu posi­tio­nie­ren”, sagt Klaus Mai­er, Lei­ter Mar­ke­ting und Ver­trieb Mer­ce­des-Benz Vans.

MBAC für smar­tes Woh­nen

Der Mer­ce­des-Benz Mar­co Polo, der kom­pak­te Cam­per aus dem Haus mit Stern, wird zum Früh­jahr 2020 mit Ein­füh­rung der MBAC seri­en­mä­ßig zu einem Smart Home auf Rädern. Über den 10,25 Zoll gro­ßen Touch­screen-Zen­tral­dis­play im Cock­pit sowie eine Smart­pho­ne-App las­sen sich zen­tral und intui­tiv unter­schied­lichs­te Funk­tio­nen des Wohn­be­reichs bedie­nen, dar­un­ter:

Wel­che Aus­ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten die MBAC Auf- und Aus­bau­her­stel­lern bie­tet, kön­nen Mes­se­be­su­cher der CMT im James Cook von West­fa­lia sowie im LBX 365 von Bimo­bil erle­ben. MBAC gestat­tet Rei­se­mo­bil­her­stel­lern – wie dem Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men aus Gotha oder dem Off­road-Exper­ten aus Ober­pfram­mern – ihre indi­vi­du­el­len Ein­bau­ten voll­stän­dig in die Kon­nek­ti­vi­täts­lö­sung des Basis­fahr­zeugs ein­zu­bin­den, und das unab­hän­gig von der Auf­bau­form. Das Schnitt­stel­len­mo­dul von Mer­ce­des-Benz steht sowohl für Cam­ping­bus­se als auch für Alko­ven­mo­bi­le, Teil- und Voll­in­te­grier­te auf Sprin­ter-Basis zur Ver­fü­gung. Das Bedien­kon­zept gleicht dem des Mar­co Polo. Zusätz­lich lässt sich in Rei­se­mo­bi­len auf Basis des Sprin­ter ein Bedien­pa­nel mit Touch­funk­ti­on im Wohn­be­reich inte­grie­ren. Sowohl der James Cook als auch der LBX 365 machen davon Gebrauch.

Smar­te Mobi­li­tät dank Mer­ce­des me con­nect

Dank der Inte­gra­ti­on der aus den Mer­ce­des-Benz Pkw Bau­rei­hen bekann­ten Mul­ti­me­dia­sys­tem-Genera­ti­on MBUX, errei­chen zum Früh­jahr 2020 auch die Mer­ce­des me con­nect Diens­te im Mar­co Polo eine neue Qua­li­tät und ermög­li­chen ein noch smar­te­res Mobi­li­täts­er­leb­nis. Dazu gehö­ren die kos­ten­lo­sen Basis­diens­te Wartungs‑, Unfall- und Pan­nen­ma­nage­ment eben­so wie Tele­dia­gno­se und Fahr­zeug­fern­dia­gno­se. Auf Wunsch ver­füg­bar sind die soge­nann­ten Fahr­zeug-Set-Up Diens­te. Damit sind bei­spiels­wei­se die Kon­trol­le des Rei­fen­drucks oder des Kraft­stoff­füll­stands mög­lich. Wei­te­re optio­na­le Diens­te umfas­sen u.a.:

Die Diens­te kön­nen via MBUX abge­ru­fen wer­den; eben­so via Smart­pho­ne-App. Mer­ce­des me con­nect ist seit August 2019 auch im Sprin­ter für den Rei­se­mo­bil­ein­satz erhält­lich.

Nicht nur ver­netz­ter, son­dern auch stil­vol­ler

Auf der welt­weit größ­ten Publi­kums­mes­se für Tou­ris­mus und Frei­zeit zeigt sich der Mar­co Polo in die­sem Jahr nicht nur ver­netz­ter, son­dern legt dank des neu­en Pre­mi­um Sport Pakets Exte­ri­eur einen beson­ders still­vol­len Auf­tritt hin. Am augen­schein­lichs­ten sind der Stoß­fän­ger mit Chrom­ein­la­ge sowie die 18- Zoll-Leicht­me­tall­fel­gen im 5‑Spei­chen-Design. Die Brems­sät­tel mit Mer­ce­des-Benz Schrift­zug sowie das Sport­fahr­werk run­den das in Kür­ze bestell­ba­re Design­pa­ket ab, wel­ches eben­falls für den Mar­co Polo HORIZON ange­bo­ten wird.