Unser neuer Podcast ist online! Die tagesaktuellen Wirtschaftsmeldungen aus der Region zum Nachlesen

Der Podcast vom 03.04.2020 ist online: Sie hören ihn hier: https://kurzelinks.de/tc8r

Die Meldungen der Sendung zum Nachlesen:

Beherrschend in dieser Woche waren die wirtschaftlichen Hiobs-Botschaften: Die „Wirtschaftsweisen“ halten beispielsweise eine schwere Rezession in Deutschland durch die massiven Folgen der Coronavirus-Krise für unvermeidbar. Die deutsche Wirtschaft werde 2020 deutlich schrumpfen, heißt es in einem vorgelegten Sondergutachten.

In die gleiche Kerbe schlägt auch der Düsseldorfer Handelsverband. Er warnt: Viele Einzelhändler in Düsseldorf könnten in vier Wochen pleitegehen. Nur Supermärkte und Drogerien können sich noch über Kunden freuen. Fast alle anderen Geschäfte sind geschlossen. Betroffen sind alle Branchen, besonders aber diejenigen mit saisonalen Produkten. Das Ostergeschäft sei auf null. Händler bleiben auf ihrer Frühlingsmode sitzen, Kunden versuchen ihre bereits gekaufte Kommunionsbekleidung wieder zurückzugeben.

Bereits im vergangenen Podcast wurde gesagt, dass bundesweit rund 80.000 Verkaufsstellen schließen werden müssen.

Die Lösung sind hoffentlich die Soforthilfen von Bund und Land für kleine und mittlere Unternehmen, aber auch Solo-Selbstständige, Freiberufler und Gründer. Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf hat auf die für Unternehmen schwierige Lage reagiert und einen Hilfsfond aufgelegt, eine Infoline aufgebaut und einen Rückruf-Service eingerichtet. Unter business@duesseldorf.de können Unternehmen einen Rückrufservice einfordern. Zudem ist die Hotline erreichbar werktags unter 0211.8990136. Diese Infos gibts zum Nachlesen auch auf unserer Webseite.

Sicher ist, dass die Corona-Krise die Arbeitswelt verändern wird. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen stellen sich drängende Fragen: Wie gelingt es uns, trotz Auftragseinbrüchen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu halten? Unter welchen Umständen und wie genau können wir Kurzarbeitergeld beantragen? Wie organisieren wir die Zusammenarbeit aus dem Homeoffice? – In einem Informationsangebot des Kölner Kofas zur Corona-Krise finden Sie Antworten. Wir empfehlen Ihnen außerdem den Bericht des Schreinermeisters Julius Kapune. Er erzählt, mit welchen Schwierigkeiten sein Handwerksbetrieb zu kämpfen hat, welche Lösungen er findet – und was ihm Mut macht. Den Link dazu finden Sie bei uns im Netz unter unternehmerschaft.de. https://kurzelinks.de/pi0l I Erklärvideos des Sofas: https://kurzelinks.de/ss7f

++

Vom Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln gibt es eine neue Studie zum Thema “Frauen in der Corona-Krise”: Einige der Berufe, die während der Corona-Krise besonders wichtig sind, gelten als typische Frauenberufe. Wie „männlich“ oder „weiblich“ bestimmte Berufsgruppen tatsächlich sind und welchen Einfluss persönlichen Präferenzen dabei haben, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Biowissenschaftler und Mediziner etwa forschen an Medikamenten und behandeln die Erkrankten. 2003 lag der Frauenanteil in dieser Berufsgruppe bei 44,6 Prozent. 2017 lag er bei 47,2 Prozent. Bei den Gesundheitsfachkräften ist es noch eindeutiger: Hier sind die Frauen stark in der Überzahl – 80 Prozent der Beschäftigten sind weiblich. Weitere Zahlen dazu finden Sie im neuen IW-Trends. Auch diesen Link gibt bei uns unter unternehmerschaft.de. https://kurzelinks.de/2zrs

Am Ende der Corona-Block haben wir auch noch eine positive Nachricht: Das Unternehmen BASF in Düsseldorf hat seine Produktion umgestellt, um in der Krise benötigte Produkte herzustellen. Der Chemiekonzern spendete 13.000 Liter Desinfektionsmittel an Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Rettungsdienste.

METRO Deutschland ist erneut offizieller Partner des Guide MICHELIN: Als offizieller Partner des renommiertesten Gastronomie-Führers übergibt METRO ab sofort die begehrten Sterne-Plaketten persönlich an die ausgezeichneten Restaurants. Für die gehobene Gastronomie sind diese Sterne die höchste Auszeichnung innerhalb der Gourmetszene. In den kommenden Wochen wird den besten Gastronomen Deutschlands ihre Plakette 2020 vom Düsseldorfer Großhändler überreicht.