Alle Infos auf Ihrem Smartphone: jetzt kostenfrei bestellen!

Ab sofort erhal­ten Sie unse­re News auf Ihrem Smart­pho­ne!

Und so geht’s:

1.) Spei­chern Sie unse­re Kon­takt­da­ten auf Ihrem Han­dy: Unter­neh­mer­schaft 0163.6294356.

2.) Sen­den Sie uns anschlie­ßend eine Nach­richt über Whats­App mit dem Wort “Start”.

3.) Fer­tig.

Alles kos­ten­frei. Alles stress­frei: aktu­el­le Ein­la­dun­gen, neue News aus den Berei­chen Arbeits­recht, Tarif, Per­so­nal + Aus­bil­dung!

Düsseldorf gewinnt: Ein Erfolgsmodell geht weiter

Über 30 neue Koope­ra­tio­nen und über 70 Teil­neh­mer — nach einer krea­ti­ven Pau­se war auch der vier­te Sozia­le Markt­platz “Düs­sel­dorf gewinnt” eine Erfolgs­ge­schich­te.

PENTAGAST und METRO Deutschland vereinen Kompetenzen in strategischer Partnerschaft

PENTAGAST, Deutsch­lands größ­ter Zusam­men­schluss von 24 Gas­tro­no­mie- und Groß­kü­chen­aus­stat­tern, und der Groß­händ­ler und Lebens­mit­tel­spe­zia­list METRO Deutsch­land, star­ten ab Sep­tem­ber eine stra­te­gi­sche Koope­ra­ti­on – zunächst in ins­ge­samt sechs METRO Märk­ten in Düs­sel­dorf, Leip­zig und Ber­lin. Das Ziel die­ser Part­ner­schaft ist es, Gas­tro­no­men maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen aus einer Hand anzu­bie­ten und dabei die bei­den Bran­chen-Kom­pe­ten­zen Food und Tech­nik zu ver­ei­nen. So kön­nen Gas­tro­no­men bei­spiels­wei­se künf­tig unter dem Namen SMART & EASY pass­ge­naue Ange­bo­te für effi­zi­en­te und wirt­schaft­li­che Küchen-Lösun­gen erwer­ben. Auch sind in aus­ge­wähl­ten METRO Märk­ten Show­rooms geplant, um im Non­food Bereich auf einer Flä­che von cir­ca 100 m² eine Aus­wahl des PEN­TAGAST-Sor­ti­ments aus­zu­stel­len.

Wir ver­bin­den die Food-Kom­pe­tenz von METRO mit dem Tech­nik-Know-how von PENTAGAST, um der Gas­tro­no­mie das Maxi­mum an Leis­tun­gen für Pro­fikü­chen zu bie­ten“, sagt Frank Jäni­che, CEO METRO Deutsch­land. „So ent­steht eine ein­zig­ar­ti­ge und schlag­kräf­ti­ge Part­ner­schaft, um die Bedürf­nis­se von Gas­tro­no­mie-Kun­den opti­mal zu erfül­len. Das ist abso­lut neu in der Bran­che. Durch die Ver­bin­dung von Food-Exper­ti­se und Gerä­te­tech­nik schaf­fen wir zudem äußerst attrak­ti­ve finan­zi­el­le Ange­bo­te für Gas­tro­no­men.“ Win­fried Men­ke, Vor­stand von PENTAGAST, ergänzt: „METRO und PENTAGAST sind ein idea­les Team, denn uns ver­bin­det ein gemein­sa­mer Anspruch: Wir wol­len Gas­tro­no­men als Part­ner zur Sei­te ste­hen. Unter dem Mot­to SMART & EASY bekom­men sie von uns maß­ge­schnei­der­te Food- und Tech­nik-Lösun­gen sowie tech­ni­schen Ser­vice, der repa­riert, pflegt und war­tet – alles auf Basis jahr­zehn­te­lan­ger Erfah­rung.“

Inno­va­ti­ve Lösun­gen nach Maß

Die Gas­tro­no­mie ist im Umbruch: Stei­gen­de Ansprü­che der Gäs­te, Fach­kräf­te­man­gel und hohe Online-Trans­pa­renz brin­gen Gas­tro­no­men dazu, schnel­le und ein­fa­che Lösun­gen für ihre Betrie­be zu suchen. Jeder Gas­tro­nom ist letzt­lich ein Unter­neh­mer – mit vie­len Her­aus­for­de­run­gen, nicht nur in der Küche. Ihn in allen Belan­gen so gut wie mög­lich zum Erfolg zu ver­hel­fen, ist das Anlie­gen von METRO. Hier setzt die Koope­ra­ti­on von METRO und PENTAGAST an: Effi­zi­enz durch Pro­fikü­chen­ge­rä­te von Top-Mar­ken machen die Abläu­fe im gas­tro­no­mi­schen Betrieb schnel­ler und ein­fa­cher. Ergänzt wird das Gan­ze um Gas­tro-spe­zi­fi­sche Bera­tung, zum Bei­spiel wie die Abläu­fe in der Küche opti­miert wer­den kön­nen oder wie auf ein­an­der abge­stimm­te Food-Lösun­gen die Zufrie­den­heit der Gäs­te stei­gern. Zu den Ange­bo­ten gehö­ren nicht nur pass­ge­naue Bera­tung, son­dern auch alle After-Sales-Ser­vices. Um den Gas­tro­no­men zu ermög­li­chen, ihren Betrieb ein­fach und wirt­schaft­lich auf die zeit­ge­mä­ße Tech­nik umzu­stel­len, bie­ten die Koope­ra­ti­ons­part­ner ihren Kun­den attrak­ti­ve Kon­di­tio­nen. „Unser Ziel ist klar: Gemein­sam mit PENTAGAST bie­ten wir Food- und Tech­nik-Lösun­gen an, die das Tages­ge­schäft von Gas­tro­no­men erleich­tern“, sagt Mar­tin Beh­le, Ope­ra­ting Part­ner Deutsch­land & Öster­reich der METRO AG und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der METRO Groß­han­dels­ge­sell­schaft. „Die­se Koope­ra­ti­on ist ein ers­ter gro­ßer Mei­len­stein, der aus unse­rem inter­nen Mit­ar­bei­ter-Wett­be­werb METRO 2025 im letz­ten Jahr erwach­sen ist. Das Ziel war es hier, die Bedürf­nis­se von Gas­tro­no­men als Gan­zes zu begrei­fen und suk­zes­si­ve maß­ge­schnei­der­ten Ide­en und Lösun­gen zu ent­wi­ckeln, die weit über das METRO Kern­ge­schäft hin­aus­ge­hen. Die hier­aus ent­stan­de­nen Akti­vi­tä­ten hat die METRO AG in einer klei­nen Ein­heit namens SME Ser­vices gebün­delt, die eng mit den Län­der­ge­sell­schaf­ten ope­riert.“

Sechs Märk­te machen den Anfang

Die gemein­sa­me Pro­dukt­pa­let­te von METRO und PENTAGAST wird zunächst in sechs Pilot­märk­ten von METRO ange­bo­ten, näm­lich in Düs­sel­dorf, Leip­zig und den vier Märk­ten in der Haupt­stadt: Ber­lin-Bero­li­na, Ber­lin-Fried­richs­hain, Ber­lin-Mari­en­fel­de und Ber­lin-Schö­ne­feld. Zum Start wird eine 12-sei­ti­ge Bro­schü­re auf­ge­legt, die einen genau­en Über­blick über die Pro­duk­te und Kon­di­tio­nen bie­tet. „Unser Vor­ha­ben ist es, das Ange­bot schritt­wei­se aus­zu­bau­en und es auf sämt­li­che Märk­te bun­des­weit aus­zu­wei­ten“, sagt Richard Hesch, Geschäfts­füh­rer Food Ser­vice Dis­tri­bu­ti­on & Mul­tich­an­nel von METRO Deutsch­land. Und Win­fried Men­ke von PENTAGAST betont: „Wir wol­len SMART & EASY als star­ke gemein­sa­me Mar­ke in ganz Deutsch­land eta­blie­ren, die neue Impul­se für zukunfts­wei­sen­de Food-Pro­duk­te und intel­li­gen­te Küchen­tech­nik unter ein Dach setzt.“ Zukünf­tig geplant sind bei­spiels­wei­se spe­zi­el­le Show­rooms, die das SMART & EASY-Ange­bot in den METRO Märk­ten anspre­chend in Sze­ne set­zen. „Als Mul­tich­an­nel-Markt­platz für die Gas­tro­no­mie wol­len wir auf allen Kanä­len ein inspi­rie­ren­des und effi­zi­en­tes Ein­kaufs­er­leb­nis bie­ten“, sagt Hesch. „Ganz nach der Devi­se: SMART & EASY ein­kau­fen, kochen und Genuss­erleb­nis­se schaf­fen.“

Vodafone verdoppelt Anzahl der 5G-Smartphones

Voda­fone macht 5G für immer mehr Men­schen ver­füg­bar. Pünkt­lich zur IFA ver­dop­pelt der Düs­sel­dor­fer Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zern die Anzahl der 5G-Smart­pho­nes in Deutsch­land. Voda­fone bringt mit dem Sam­sung Gala­xy A90 5G in die­sem Monat das ers­te 5G-Mit­tel­klas­se-Smart­pho­ne nach Deutsch­land. Eben­so kön­nen Kun­den ab heu­te das falt­ba­re Pre­mi­um-Smart­pho­ne Sam­sung Gala­xy Fold 5G vor­be­stel­len. Das Sam­sung A90 5G ist in Kom­bi­na­ti­on mit einem Red M Tarif (24 GB) bei einer Ein­mal­zah­lung von 49,90 Euro Euro für monat­lich 25 Euro erhält­lich. Kun­den kön­nen damit schon in die­sem Monat im ers­ten deut­schen 5G-Han­dy-Netz mit hohen Band­brei­ten und nied­ri­gen Latenz­zei­ten sur­fen. Erst am Mon­tag hat Voda­fone den Zugang zum 5G-Netz für sei­ne Kun­den als ers­ter Netz­be­trei­ber in Deutsch­land ohne Auf­preis ermög­licht. In den neu­en Red- und Young-Tari­fen ist die Nut­zung von 5G kos­ten­los ent­hal­ten. Der­weil wächst das ers­te 5G-Han­dy-Netz in Deutsch­land: Seit dem Start im Juli hat Voda­fone die Anzahl der 5G-Sta­tio­nen ver­dop­pelt. Heu­te fun­ken mehr als 50 Sta­tio­nen im 5G-Netz von Voda­fone.

Der 5G-Aus­bau läuft – das ers­te 5G-Han­dy-Netz in Deutsch­land wächst
Bei­de Smart­pho­nes kön­nen bei Voda­fone direkt und ohne wei­te­re Updates im ers­ten 5G-Han­dy-Netz genutzt wer­den. Der Düs­sel­dor­fer Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zern hat­te 5G im Juli in Deutsch­land gestar­tet – und baut die neue Mobil­funk-Tech­no­lo­gie seit­dem täg­lich wei­ter aus. Aktu­ell fun­ken mehr als 50 Sta­tio­nen im 5G-Netz von Voda­fone. In Groß­städ­ten wie Ber­lin oder Köln eben­so wie in klei­ne­ren orten wie der Feri­en­in­sel Use­dom. Zuletzt akti­vier­te Voda­fone 5G unter ande­rem in Duis­burg und in der Gemein­de Leu­na in Sach­sen. Bis zum Ende des Jah­res will Voda­fone 5G für 500.000 Men­schen in Deutsch­land ver­füg­bar machen. Ende 2020 will Voda­fone 10 Mio. Men­schen errei­chen, Ende 2021 dann 20 Mio. Men­schen. Zusätz­lich bringt Voda­fone 5G in die Indus­trie und in die Fuß­ball-Bun­des­li­ga. Gemein­sam mit der e.GO Mobi­le AG hat Voda­fone in Aachen die ers­te Smart Fac­to­ry mit 5G-Tech­nik gestar­tet. Zusam­men mit der DFL akti­viert Voda­fone in Kür­ze 5G im ers­ten Bun­des­li­ga-Sta­di­on in Wolfs­burg.

Düsseldorf gewinnt 2019: Wirken Sie beim Sozialen Marktplatz mit! Jetzt anmelden!

Erle­ben Sie “gute Geschäf­te” auf Augen­hö­he. Fin­den Sie Part­ner, die über einen geschäft­li­chen Nut­zen weit hin­aus­ge­hen. Pro­fi­tie­ren Sie mit Ihrem Team von den berei­chern­den Erfah­run­gen und neu­en Ein­bli­cken — und erle­ben Sie ein beson­de­res Event!


DARUM GEHTS:
Im Rah­men des Markt­plat­zes “DÜSSELDORF GEWINNT” (09. Okto­ber 2019) ler­nen sich Ver­tre­ter von gemein­nüt­zi­gen Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen ken­nen. Sie stel­len auf dem Markt­platz vor, was sie suchen und was sie bie­ten. Alles ist erlaubt — nur über Geld darf nicht ver­han­delt wer­den. Hier fin­det ein Tausch von Leis­tun­gen auf Augen­hö­he statt, der nicht nur einen Mehr­wert bie­tet, son­dern auch Freu­de macht.


ABLAUF:
- Eröff­nung
- leben­di­ge Begeg­nun­gen und Ver­han­deln
- “Mak­ler” ver­mit­teln und unter­stüt­zen
- Erfolg­rei­che Gesprä­che mün­den in Ver­ein­ba­run­gen
- Part­ner sto­ßen auf ihre neu­en Koope­ra­tio­nen an
- Netz­wer­ken beim gemein­sa­men Aus­klang


WELCHE IDEE STECKT DAHINTER:
Gutes tun und gemein­sam gewin­nen: unser Markt­platz ist ein bun­ter Ort des Zusam­men­tref­fens, des Han­delns und der Kom­mu­ni­ka­ti­on. Akteu­re aus der Wirt­schaft, sozia­len, kul­tu­rel­len und gemein­nüt­zi­gen Insti­tu­tio­nen schlie­ßen gemein­sa­me Enga­ge­ment- Ver­ein­ba­run­gen, bei denen jeder Part­ner etwas ein­bringt. In den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren ent­stan­den so eine Viel­zahl gewinn­brin­gen­der Koope­ra­tio­nen.


WIE PROFITIEREN UNTERNEHMEN:
Sie erhal­ten bes­te Ein­bli­cke über die gemein­nüt­zi­ge, viel­fäl­ti­ge und sozia­le Land­schaft Düs­sel­dorfs, knüp­fen ers­te Kon­tak­te, stär­ken ihr Netz­werk und posi­tio­nie­ren sich als sozi­al enga­gier­tes Unter­neh­men. Gleich­zei­tig för­dern sie Pro­jek­te, bei denen Sie sich mit Ihren Mit­ar­bei­tern für die gute Sache und für den Zusam­men­halt in der Fir­ma enga­gie­ren.

Der Markt­platz ist ide­al für Geschäfts­füh­rer, Füh­rungs­kräf­te, Teams und Aus­zu­bil­den­de!


Und nun das Wich­tigs­te: Der Markt­platz fin­det statt am 09. Okto­ber ab 16 Uhr (“Markt­zeit”: 17:00 — 18:30 Uhr) in der atmo­sphä­ri­schen Lounge von unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner KPMG in
Golz­heim, Ters­tee­gen­stra­ße 19–23
. Sie kön­nen sich auch direkt online
anmel­den: zur Anmel­dung.

Für Ihre Rück­fra­gen ste­hen wir jeder­zeit zur Ver­fü­gung unter 0211.6690813 (Chris­ti­na Moe­ser), moeser@unternehmerschaft.de. Noch mehr Infos gibt es auch im Netz unter www.duesseldorf-gewinnt.de.

Salzgitter Flachstahl beauftragt SMS group mit Modernisierung der Stranggießanlage Nr. 1

Salz­git­ter Flach­stahl hat SMS group (www.sms-group.com) mit der Moder­ni­sie­rung der Strang­gieß­an­la­ge Nr. 1 im Werk Salz­git­ter beauf­tragt. Die 1981 von SMS group gelie­fer­te Anla­ge erhält einen neu­en Maschi­nen­kopf mit Kokil­le, Oszil­la­tor und Seg­ment 0.

Ziel der Moder­ni­sie­rung ist es, die Anla­ge zukunfts­wei­send zu ertüch­ti­gen, unter ande­rem mit dem Ein­satz einer hydrau­li­schen Reso­nanz­os­zil­la­ti­on und mit dem digi­ta­len Aus­rich­t­as­sis­ten­ten HD LASr.

Der Lie­fer­um­fang beinhal­tet das Engi­nee­ring, die Lie­fe­rung von mecha­tro­ni­schen Bau­tei­len, die De- und Neu­mon­ta­ge sowie die Inbe­trieb­nah­me. Das Seg­ment 0 wird mit einer neu­ar­ti­gen Lösung im Maschi­nen­kopf gela­gert. Die­se Lösung ist Ergeb­nis der inten­si­ven und guten Zusam­men­ar­beit zwi­schen Salz­git­ter Flach­stahl und SMS group.

Die Moder­ni­sie­rung fin­det wäh­rend eines geplan­ten Anla­gen­still­stands im Okto­ber 2020 statt.

Salz­git­ter Flach­stahl wird in der Instand­hal­tungs­werk­statt Kokil­len mit dem von SMS group ent­wi­ckel­ten digi­ta­len Aus­rich­t­as­sis­ten­ten HD LASr (High Defi­ni­ti­on Laser Ali­gning Sys­tem remo­te) mes­sen und aus­rich­ten. Die ein­wand­freie Aus­rich­tung der Kokil­len mit HD LASr [mold] hat gro­ßen Ein­fluss auf die Qua­li­tät der Bram­men. SMS group lie­fert wei­ter­hin einen neu­en, uni­ver­sel­len Kokil­len­aus­richt- und Ser­vice­stand für die Werk­statt. Der Aus­rich­t­stand wird für die Kokil­len aller vier Strang­gieß­an­la­gen mit den jewei­li­gen Gieß­brei­ten genutzt wer­den kön­nen.

168 neue Azubis und duale Studenten starten bei Henkel ins Berufsleben

Zum Auf­takt des neu­en Aus­bil­dungs­jah­res begin­nen heu­te 168 Schü­le­rin­nen und Schü­ler eine Aus­bil­dung oder ein dua­les Stu­di­um bei Hen­kel. Ob Che­mie­la­bo­ran­ten, Fach­in­for­ma­ti­ker, Indus­trie­kauf­leu­te oder Restau­rant­fach­kräf­te – Hen­kel bil­det in 24 unter­schied­li­chen Beru­fen an neun Stand­or­ten aus.

Aus­ge­wählt aus über 4.500 Bewer­bern erwar­tet die Aus­zu­bil­den­den und dua­len Stu­den­ten ein abwechs­lungs­rei­ches und inter­na­tio­na­les Arbeits­um­feld. Dabei ste­hen neben der Ver­mitt­lung von Fach­wis­sen, per­sön­li­chen und metho­di­schen Kom­pe­ten­zen auch regel­mä­ßi­ge Work­shops und Semi­na­re zu ver­schie­de­nen Soft Skills auf dem Pro­gramm. „Wir bil­den heu­te für mor­gen aus. Des­halb spielt auch die Moder­ni­tät und kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung beim The­ma Aus­bil­dung eine über­ge­ord­ne­te Rol­le“, sagt Aus­bil­dungs­lei­ter Dr. Loert de Rie­se-Mey­er. „So haben wir bei­spiels­wei­se letz­tes Jahr die Aus­bil­dung zum Kauf­mann für eCom­mer­ce neu in unser Aus­bil­dungs­pro­gramm auf­ge­nom­men. Doch auch in ande­ren Beru­fen ist das The­ma Digi­ta­li­sie­rung nicht mehr weg­zu­den­ken, etwa in Form von Bil­dung 4.0.“
Aus­bil­dung bei Hen­kel

Ins­ge­samt bie­tet Hen­kel 21 Aus­bil­dungs­be­ru­fe und drei dua­le Stu­di­en­gän­ge an neun ver­schie­de­nen Stand­or­ten in Deutsch­land: Neben natur­wis­sen­schaft­li­chen, tech­ni­schen oder kauf­män­ni­schen Beru­fen kön­nen Schü­ler ihre Aus­bil­dung bei­spiels­wei­se auch bei der Werk­feu­er­wehr oder im Gas­tro­no­mie-Bereich absol­vie­ren.

Für die­je­ni­gen, die sich statt eines rei­nen Hoch­schul­stu­di­ums mehr Pra­xis­nä­he wün­schen, ste­hen bei Hen­kel dua­le Stu­di­en­gän­ge in ver­schie­de­nen Fach­rich­tun­gen wie Bache­lor of Arts (Busi­ness Admi­nis­tra­ti­on mit Ver­tie­fung IT) oder Bache­lor of Engi­nee­ring (Che­mie­in­ge­nieur­we­sen) zur Aus­wahl.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Aus­bil­dung und den dua­len Stu­di­en­gän­gen fin­den sich unter www.henkel-ausbildung.de. Dort kön­nen sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler auch bereits für den Aus­bil­dungs­start 2020 bewer­ben.

ElectronicPartner: Thomas Baumann ist neuer Leiter Vertrieb Kooperation Deutschland

Tho­mas Bau­mann über­nimmt zum 19. August 2019 die Lei­tung des Ver­triebs der Koope­ra­ti­on Deutsch­land. Somit ver­ant­wor­tet er den Gesamt­ver­trieb des Kanals Fach­han­del der Ver­bund­grup­pe und berich­tet an Tors­ten Schim­ko­wi­ak, Lei­ter Ver­trieb Elec­tro­nicPart­ner.

Tho­mas Bau­mann bringt über 30 Jah­re Bran­chen­er­fah­rung mit. Durch sei­ne Tätig­kei­ten als Ver­triebs­lei­ter der Her­stel­ler Seve­rin, LG und Metz ver­fügt er über umfang­rei­che Kennt­nis­se der Indus­trie- und Han­dels­land­schaft. Zuletzt über­nahm er bei LOEWE die Ver­triebs­ver­ant­wor­tung für Deutsch­land und Öster­reich.

Ich freue mich sehr auf die Zusam­men­ar­beit mit ihm. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren haben wir den Fach­han­del mit inno­va­ti­ven Kon­zep­ten für die Zukunft auf­ge­stellt. Die­se Arbeit set­zen wir aktiv fort. Dabei wird die umfas­sen­de Erfah­rung von Tho­mas Bau­mann für uns und unse­re Mit­glie­der eine wich­ti­ge Berei­che­rung sein“, erklärt Tors­ten Schim­ko­wi­ak.

Rheinmetall erhält Anschlussauftrag für Fieldguard 3‑Vermessungssysteme in Brasilien

Der Düs­sel­dor­fer Hoch­tech­no­lo­gie­kon­zern Rhein­me­tall hat mit sei­nem Schwei­zer Toch­ter­un­ter­neh­men Rhein­me­tall Air Defence einen Auf­trag zur Lie­fe­rung wei­te­rer mili­tä­ri­scher Fiel­dguard-3-Ver­mes­sungs­sys­te­me nach Bra­si­li­en erhal­ten.

Fiel­dguard ist ein akti­ves Feu­er­leit­sys­tem, das anhand spe­zi­el­ler Sen­so­ren die Flug­bahn von Geschos­sen ver­misst, um eine mög­lichst prä­zi­se Ziel­be­kämp­fung zu gewähr­leis­ten.

Ein Kun­de erwei­tert sei­ne bereits vor­han­de­nen Kapa­zi­tä­ten jetzt um zwei wei­te­re Sys­te­me, wobei Rhein­me­tall in einem bestehen­den Rah­men­ver­trag Zulie­fe­rer für den Haupt­auf­trag­neh­mer Avi­bras aus Bra­si­li­en ist. Der neu­er­li­che Auf­trag, der im März 2019 ein­ge­bucht wur­de, hat ein Volu­men im nied­ri­gen zwei­stel­li­gen Mio­EUR-Bereich.

Das Pro­gramm wur­de 2012 in Part­ner­schaft mit der bra­si­lia­ni­schen Avi­bras auf­ge­nom­men, um das Mehr­fach­ra­ke­ten­ar­til­le­rie­sys­tem ASTROS 2020 zu rea­li­sie­ren. Das Ver­mes­sungs­sys­tem Fiel­dguard 3 kann eine Reich­wei­te von bis zu 100 Kilo­me­tern abde­cken.

Rhein­me­talls offe­ne und pro­fes­sio­nel­le Zusam­men­ar­beit mit Avi­bras gilt als Mus­ter­bei­spiel inter­na­tio­na­ler Rüs­tungs­ko­ope­ra­ti­on. Bei­de Unter­neh­men sehen für das Sys­tem wei­te­res Auf­wuchs­po­ten­ti­al in unter­schied­li­chen Kun­den­län­dern, ins­be­son­de­re im asia­ti­schen und ara­bi­schen Raum. Der Auf­trag unter­streicht ein­mal mehr die aus­ge­präg­te Exper­ti­se Rhein­me­talls im Bereich der Flug­ab­wehr und der dazu­ge­hö­ri­gen Sen­so­rik.

Kölner Wissensforum

Am Frei­tag (24. Mai) ver­an­stal­tet Euro­pas füh­ren­de Refe­ren­ten­agen­tur Speakers Excel­lence das 12. Köl­ner Wis­sens­fo­rum. Im Mari­tim Hotel in Köln dreht sich einen gan­zen Tag lang alles um mehr Moti­va­ti­on in Ver­kauf, Mar­ke­ting und Füh­rung.

Beim 12. Köl­ner Wis­sens­fo­rum darf sich auf die­se Top-Speaker gefreut wer­den:

Bei Mat­thew Mock­rig­des Erfolgs­ge­schich­te weiß man gar nicht, wo man anfan­gen soll. Viel­leicht bei sei­nem Spie­gel-Best­sel­ler („Dein nächs­tes gro­ßes Ding, 2016) oder bei sei­ner Haupt­rol­le als Grün­der­coach in der TV-Serie „Start-Up!“, bei sei­nem Nr.1 Busi­ness-Pod­cast („Smart Entre­pre­neur Radio) oder sei­nen Vor­trä­gen und Semi­na­ren bei Fir­men wie Shell, Vapia­no, Phil­ips, Red­Bull oder der Spar­kas­se. In Köln kön­nen Sie die­ses Mul­ti­ta­lent aus der bekann­ten Mock­ridge-Fami­lie live erle­ben und sei­nen unfass­ba­ren Spi­rit auf­sau­gen. Beim Wis­sens­fo­rum im Mai wird Mock­ridge sich dem The­ma „Next Genera­ti­on Lea­dership“ anneh­men und Ihnen erklä­ren, wie­so und wie die Genera­ti­on Y und Y anders lebt, arbei­tet kom­mu­ni­ziert und kon­su­miert als alle vor­her­ge­hen­den Genera­tio­nen.

Haben Sie schon mal von Hans-Chris­ti­an Boos gehört? Nein? Dann soll­ten Sie sich schnells­tens für´s Köl­ner Wis­sens­fo­rum anmel­den, um dort die­sen genia­len Men­schen spre­chen zu hören. Am 24.05.19 wird er dort sei­nen Zuhö­rern erklä­ren, war­um künst­li­che Intel­li­genz (KI) ein Muss für jedes Unter­neh­men ist. Und vor allem, war­um die Angst vor KI unbe­grün­det ist. Sie ist eine Chan­ce, die jedes Unter­neh­men nut­zen soll­te. Und Hans-Chris­ti­an Boos muss es wis­sen, denn er ist CEO und Grün­der von „Ara­go“, einem der füh­ren­den Unter­neh­men für künst­li­che Intel­li­genz in Deutsch­land. Er berät außer­dem zahl­rei­che ande­re Unter­neh­men auf ihrem Weg in das digi­ta­le Zeit­al­ter. Hans-Chris­ti­an will kei­nes­falls mensch­li­che Arbeits­kraft Geschich­te wer­den las­sen, er will viel mehr mensch­li­che Poten­zia­le frei­set­zen und durch KI mehr Raum für Krea­ti­vi­tät und Inno­va­ti­on schaf­fen. Ein Vor­trag, der Sie garan­tiert fas­zi­nie­ren und inspi­rie­ren wird.

Soci­al Media Mar­ke­ting ist in aller Mun­de, vor allem, seit es Influ­en­cer gibt. Und in Felix Beil­harz hat Soci­al Media Mar­ke­ting sei­nen per­fek­ten Exper­ten gefun­den. Als einer der, laut RTL, füh­ren­den Bera­ter in die­ser Bran­che und 7‑facher Buch­au­tor wird der Key­note-Speaker, Trai­ner und Lehr­be­auf­trag­ter beim Köl­ner Wis­sens­fo­rum sei­ne Zuhö­rer in die Welt des Mar­ke­tings in den sozia­len Netz­wer­ken ein­füh­ren. Dar­in hat er immer­hin seit 17 Jah­ren Erfah­rung und hat Vor­trä­ge auf der gan­zen Welt, von den USA bis St. Gal­len gehal­ten. In sei­nem Vor­trag „Soci­al-Media-Mar­ke­ting – Klei­nes Bud­get, gro­ße Wir­kung“ wird er aktu­el­le Trends aus dem Soci­al Web vor­stel­len.

Wei­te­re Top-Exper­ten beim 12. Köl­ner Wis­sens­fo­rum sind: Unter­neh­mer Kai Schim­mel­fe­der, Start-up-Inves­tor Felix Thön­nes­sen, Manage­ment-Bera­ter Kis­hor Srid­har, Zukunfts­for­scher Erik Hän­de­ler, Life­style-Exper­te Tim Schäd­lich

Infor­ma­tio­nen zu den wei­te­ren Speakern sowie einen Ablauf­plan zum Wis­sens­fo­rum am 24.05.19 in Köln fin­den sind auf www.speakers-excellence.de zu fin­den. Hier kön­nen auch Tickets zur Ver­an­stal­tung erwor­ben wer­den, die es ab einem Preis von 169,- Euro gibt.