Großauftrag aus China: Rheinmetall Automotive (Pierburg GmbH) liefert Pumpen für Elektrofahrzeuge

Der Tech­no­lo­gie­kon­zern Rhein­me­tall hat mit sei­ner Auto­mo­ti­ve-Spar­te von einem nam­haf­ten inter­na­tio­na­len Auto­mo­bil­her­stel­ler einen Groß­auf­trag für die Lie­fe­rung von Pum­pen für Elek­tro­fahr­zeu­ge über eine Lauf­zeit von ins­ge­samt acht Jah­ren erhal­ten. Durch sein chi­ne­si­sches Gemein­schafts­un­ter­neh­men Pier­burg Huayu Pump Tech­no­lo­gy Co., Ltd lie­fert Rhein­me­tall Auto­mo­ti­ve danach zwei Leis­tungs­va­ri­an­ten sei­ner elek­tri­schen Was­ser­um­wälz­pum­pe (WUP) in einem Gesamt­auf­trags­wert (Life­time) von 130 Mio­EUR. Der Seri­en­an­lauf erfolgt noch in 2020.

Rhein­me­tall ist damit erneut erfolg­reich im Bereich der Elek­tro­mo­bi­li­tät. In der Sum­me addie­ren sich die Auf­trä­ge des Auto­mo­ti­ve-Bereichs, die sich auf Kom­po­nen­ten von Fahr­zeu­gen mit rein elek­tri­schen oder Hybrid­an­trie­ben bezie­hen, auf mitt­ler­wei­le rund eine Mil­li­ar­de Euro. Her­ge­stellt wer­den die elek­tri­schen Pum­pen am chi­ne­si­schen Pro­duk­ti­ons­stand­ort des Joint Ven­tures in Shang­hai. Sie wer­den in ver­schie­de­nen Bau­rei­hen bat­te­rie­elek­tri­scher Fahr­zeu­ge des welt­weit ope­rie­ren­den Auto­mo­bil­un­ter­neh­mens ein­ge­setzt, die für den chi­ne­sisch-asia­ti­schen Markt bestimmt sind.

Ent­wi­ckelt wur­den die Kom­po­nen­ten im Werk Har­tha /Sachsen der zu Rhein­me­tall Auto­mo­ti­ve gehö­ren­den Pier­burg GmbH. Mit der elek­trisch kom­mu­tier­ten Was­ser­um­wälz­pum­pe ver­fügt Rhein­me­tall Auto­mo­ti­ve über ein Pum­pen­kon­zept, das sowohl in her­kömm­lich ange­trie­be­nen als auch in Hybrid- sowie in rei­nen Elek­tro­fahr­zeu­gen zum Ein­satz kom­men kann. Das Unter­neh­men pro­du­ziert die­se Pum­pen in hohen Stück­zah­len an sei­nen Stand­or­ten in Deutsch­land, Mexi­ko und Chi­na.