Helau in Düsseldorf: Mercedes-Benz Werk stellt 30 Bagagewagen und einen eSprinter für den Düsseldorfer Karneval

Die­ses Jahr steht die fünf­te Jah­res­zeit in der nord­rhein-west­fä­li­schen Lan­des­haupt­stadt unter dem Mot­to „Unser Rad schlägt um die Welt“. Die­ses Mot­to passt bes­tens zum Mer­ce­des-Benz Sprin­ter aus Düs­sel­dor­fer Pro­duk­ti­on, der rund um den Glo­bus auf den Stra­ßen zu fin­den ist. Beim Rosen­mon­tags­zug am 24. Febru­ar wer­den tra­di­tio­nell 30 Mer­ce­des-Benz Sprin­ter als Baga­ge­wa­gen im Ein­satz sein. Erst­mals wird die­ses Jahr zusätz­lich ein eSprin­ter aus Düs­sel­dor­fer Pro­duk­ti­on beim Umzug mit­fah­ren und damit einen Bei­trag zum nach­hal­ti­gen Kar­ne­val bei­steu­ern. Die sym­bo­li­sche Schlüs­sel­über­ga­be an das Prin­zen­paar des Düs­sel­dor­fer Kar­ne­vals fand heu­te Vor­mit­tag im so genann­ten Finish-Bereich des Mer­ce­des-Benz Werk an der Rather Stra­ße statt. Pünkt­lich um 11:11 Uhr sind das Prin­zen­paar Prinz Axel I. und Vene­tia Jula unter dem Bei­fall zahl­rei­cher Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in die Werks­hal­len ein­ge­zo­gen. Der Stand­ort- und Pro­duk­ti­ons­lei­ter Dr. Armin Wil­ly hielt eben­falls schon tra­di­tio­nell eine Büt­ten­re­de: „Getreu eurem Mot­to: Unser Rad schlägt um die Welt, sind auch wir hier im Sprin­ter­werk auf­ge­stellt. Unse­re Räder dre­hen sich von Düs­sel­dorf am Rhein bis in die gan­ze Welt hin­ein. Von neu­er Tech­nik sind wir hier fas­zi­niert, den Sprin­ter gibt es jetzt auch elek­tri­fi­ziert…“. Alle Mer­ce­des-Benz Sprin­ter Kas­ten­wa­gen sind mit kar­ne­va­lis­ti­schen Moti­ven bunt ver­ziert. Wäh­rend der Ver­an­stal­tung zeich­ne­te das Prin­zen­paar zwölf Beschäf­tig­te des Werks mit Kar­ne­vals-Orden aus.